Mit den unten genannten Beratungsangeboten richtet sich die „Ausbildungsoffensive Pankow“ an diejenigen, die in direkter Verantwortung für Auszubildende stehen: Betriebsinhaber*innen und Ausbilder*innen, aber auch an Berufsschullehrer*innen und Sozialarbeiter*innen, die auf dem zweiten Arbeitsmarkt tätig sind.

Auswirkungen von Suchtmittelkonsum oder schädlichem Freizeitverhalten sind für Laien nur sehr schwer erkennbar. Die Trennlinie von „süchtig sein“ und „suchtaffinem Verhalten“ ist fließend und für Nichtfachleute nicht feststellbar. Die vier aufgeführten Beratungsträger haben sich ausschließlich zu diesem Thema zu einem Pankower Verbund zusammengeschlossen.

Institut für betriebliche Suchtprävention e. V.
Crellestraße 21, 10827 Berlin
030 81 82 83 40 | ibs.berlin@t-online.de | www.ibs-berlin.netg


Bezirksamt Pankow
Frau Yvonne Tenner-Paustian | Psychiatrie- und Suchtkoordinatorin
Fröbelstraße 17, Haus 2, Zimmer 302, 10405 Berlin
030 902 855 017 | yvonne.tenner-paustian@ba-pankow.berlin.de

Stiftung SPI – Suchtberatungsstelle STAB
Mühlenstraße 33/34, 13187 Berlin
030 475 982 0 | suchthilfe-pankow@stiftung-spi.de | www.stiftung-spi.de/stabg


vista gGmbH – Alkohol- und Drogenberatung Pankow
Erich-Weinert-Straße 145, 10409 Berlin
030 447 111 0 | pankow@vistaberlin.de | www.vistaberlin.de